Webroot stellt Spy Sweeper 4.5 vor

Anti-Spyware wartet mit Echtzeit-Schutzmodulen auf

Webroot hat die neue Version 4.5 seiner Anti-Spyware-Lösung Spy Sweeper vorgestellt. Der Hersteller von Security-Software wertet das neue Release als bedeutendes Update, da es nun zusätzlich zu den aus Vorgängerversionen bekannten Funktionen zur Spyware-Beseitigung mit neuen Echtzeit-Schutzmodulen Anwendersysteme vor Spyware-Befall bewahre.

Vier so genannte „Smart Shields“ halten laut Webroot die Eindringlinge fern: Das „ActiveX-Shield“ blockiert Spionageprogramme, die ActiveX-Komponenten nutzen, um die eigene Installation zu verbergen. Das „Spy Communication Shield“ verhindert die Kommunikation mit bekannten Spyware-Webseiten. Das „BHO-Shield“ setzt einen Riegel vor potenziell bösartigen Browser Helper-Objekten. Zu guter Letzt verhindert das „IE Security Shield“, dass Spyware Einträge in die Internet-Explorer-Sicherheitseinstellungen vornimmt.

Ein besonderes Augenmerk habe der Hersteller auf die einfache Bedienbarkeit geworfen. Auch an der Performance habe der Hersteller geschraubt. So falle die Systembelastung um 30 Prozent niedriger aus als im Vergleich zur 4.0-Version, erklärt Webroots Produktmanager Michael Greene.

Das Upgrade für Anwender der 4.0-Version ist kostenlos. Ein Jahresabonnement für Regel- und Definitions-Updates kostet 29,95 Euro.

Themenseiten: Software, Spyware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Webroot stellt Spy Sweeper 4.5 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *