Pech an der Börse: Tipp24.de startet unter Ausgabekurs

Anteilsschein erholt sich gegen Mittag wieder deutlich

Dass Börsengänge auch öfters zum Glückspiel verkommen, verdeutlicht heute ausgerechnet der Internet-Lotto-Dienstleister Tipp24.de: Statt knallender Champagnerkorken gab es am Morgen lange Gesichter auf dem Parkett – der erste Kurs lag mit 20 Euro unter dem Ausgabekurs von 20,50 Euro. Wer gleich verkaufte, musste einen Verlust von rund drei Prozent hinnehmen.

Am Vormittag erreichte die neue Aktie ihr Tief von 19,58 Euro. Wer Nerven behielt, konnte dennoch Gewinne einfahren: Zum Mittag notierte Tipp24 mit 21,30 Euro deutlich im Plus.

Die Aktiengesellschaft trägt allerdings Mitschuld am Pannen-Debut: Gestern hatte sie den Emissionspreis mit 20,50 Euro festgelegt – dies liegt am oberen Ende der Bookbuilding-Spanne von 16,50 bis 20,50 Euro. Ausgegeben wurden 2,1 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 2,5 Millionen Anteilsscheine aus dem Eigentum der veräußernden Aktionäre. Der Nettoemissionserlös belief sich auf rund 88,2 Millionen Euro. Nur 9 Prozent der zur Zeichnung angebotenen Aktien (einschließlich Greenshoe) wurden bei Privatanlegern platziert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pech an der Börse: Tipp24.de startet unter Ausgabekurs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *