Shuttle bringt Barebone für Pentium M

System soll ab November für 485 Euro erhältlich sein

Shuttle hat mit dem SD11G5 einen Barebone für ein Pentium M basiertes System vorgestellt. Er soll ab November für 485 Euro verfügbar sein.

Der für den Notebook-Einsatz konzipierte Pentium M verursacht bei ähnlicher Rechenleistung deutlich weniger Abwärme als das Desktop-Pendant Pentium 4. Das Shuttle-System verfügt über die ICE-Kühllösung, die die Abwärme des Prozessors über eine Heatpipe abführt. Im Gehäuse ist nur ein Lüfter eingebaut. Die Betriebslautstärke in Verbindung mit Standardkomponenten beträgt nach Angaben von Shuttle „weniger als 24 Dezibel“.

Der SD11G5 basiert auf den von Centrino-Notebooks bekannten Intel-915GM-Chipsatz, der über eine integrierte Shared-Grafik verfügt. Als Erweiterungsmöglichkeiten stehen zwei PCI-Express-Slots (16x und 1x) sowie ein Mini-PCI-Steckplatz bereit. Das System wird mit einem externen 220-Watt-Netzteil geliefert.

Shuttle-Barebone für Pentium M (Bild: Shuttle)

Themenseiten: Shuttle, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle bringt Barebone für Pentium M

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *