Sharp präsentiert HDTV-fähigen Front-End-Satellitentuner

Digitales Empfangsteil für den neuen DVB-S2-Standard

Sharp hat mit der Serienproduktion des neuen Front-End-Tuners BS2S7HZ6306 für digitalen Satellitenempfang begonnen. Es handelt sich um ein digitales Empfangsteil für den neuen DVB-S2-Standard – eine Schlüsselkomponente für den Empfang von HDTV via Satellit.

Der Tuner deckt einen Frequenzbereich von 950 bis 2150 MHz für Satelliten-TV-Übertragung ab und ist sowohl für den Empfang von HDTV als auch für SDTV (DVB-S) Signalen geeignet. Die Leistungsaufnahme beträgt etwa 0,4 Watt bei einer Eingangsspannung von 3,3 VDC. Die Gehäuseabmessungen betragen 32,6 mal 13,0 mal 28,0 Millimeter. Der Tuner entspricht den ab Juli 2006 geltenden RoHS-Richtlinien.

Noch für dieses Jahr soll das Design des DVB-S2 Tuners um einen digitalen Demodulator erweitert werden. Dieses kommende Tunermodul wird sowohl QPSK und 8PSK erkennen und einen 8-Bit-Datenstrom für die weitere Verarbeitung bereitstellen.

Gegenüber dem herkömmlichen DVB-S-Standard bietet der neue DVB-S2-Standard eine deutlich höhere Übertragungskapazität. In Verbindung mit einer MPEG4-Datenkompression, die die Datenmenge im Vergleich zur MPEG2-Kompression auf rund ein Drittel reduziert, wird eine wirtschaftliche HDTV-Übertragung erst möglich.

Themenseiten: Hardware, Sharp, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp präsentiert HDTV-fähigen Front-End-Satellitentuner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *