Fujitsu Siemens: Neues „Volks-Notebook“ für 1199 Euro

Gerät kommt mit 1,8-GHz-Turion und 1 GByte RAM

Fujitsu Siemens hat mit dem Amilo A1667G eine neues „Volks-Notebook“ vorgestellt. Es ist ab Samstag für 1199 Euro erhältlich.

Das Gerät ist mit einem AMD Turion 64 ML 32 ausgestattet, der mit 1,8 GHz getaktet ist. An Bord sind außerdem 1 GByte RAM, eine 80-GByte-Festplatte und ein Double-Layer-DVD-Brenner. Zum Funktionsumfang gehören auch WLAN nach 802.11b/g, ein Kartenleser für vier Formate sowie eine Fernbedienung, die im Gehäuse untergebracht werden kann.

Für die Grafik sorgt eine ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MByte Videospeicher. Das 15,4-Zoll-Widescreen-Display hat eine Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln. Dem Notebook liegt ein Gutschein für eine passende Tasche bei.

Auf dem Gerät sind Windows XP Home, Works 8.0, Magix Media Suite, Power Cinema 4, Nero Burning ROM 6.6 und Norton Internet Security 2005 inklusive kostenloser Updates für drei Monate installiert.

Das Gerät ist bei Alphatecc, Amazon.de, Berlet, Vonrad, Emendo, Electronic Partner, Expert, Galeria Kaufhof, Karstadt, Medi Max, Mega Company, Microtrend, Neckermann, Otto, PC-Spezialist, Pro Markt und Redzac erhältlich.

Fujitsu Siemens Amilo A1667G (Bild: Fujitsu Siemens)

Die mitgelieferte Fernbedienung kann im Gehäuse untergebracht werden. Bild: Fujitsu Siemens)

Themenseiten: Fujitsu Siemens Computers, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Fujitsu Siemens: Neues „Volks-Notebook“ für 1199 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Oktober 2005 um 17:43 von bla111

    Kein schlechter Einstieg.
    Ich bin auf der Suche nach einem Notebook. Und bin immer wieder auf Fujitsu-Siemens gestoßen. Allerdings wird einem immer wieder der Intel Pentium M (Centrino) empfohlen. Er ist mit einem größeren Cache ausgerüstet als sein Pendant AMD. Außer des CPU’s unterscheidet sich dieses Notebook in Ausstattung nicht vom Intel M1437G von Fujitsu. Der Preis für das "Volks-Notebook" ist jedoch mit durchschnittlich 100 Euro deutlich niedriger. Daher würde ich sagen ein gutes Notebook, der den Einstieg in die mobile Welt erröffnet.

  • Am 10. Oktober 2005 um 10:45 von Major TOM

    Habe dieses Notebook seit 3 Wochen = 1149.-
    Ich habe dieses Notebook seit 3 Wochen für 1149.- gekauft.
    Super Bildschirm, WLAN mit Turion auch perfekt (durch 2 Mauern in ca. 20 m Entfernung ist Signal noch "hervorragend), sehr gute Qualität. Das einzige was es nicht ist, ist ein VOLKS-Notebook. Was soll der Quatsch mit VOLKS…… Wo bleibt eigentlich die VOLKS-Schokolade, die VOLKS-Suppe, die VOLKS-Schuhe…..
    Wollen wir wirklich die DDR zurück ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *