Macromedia plant Eclipse-basiertes Entwicklertool

Macromedia will mit dem Flex Builder 2 noch in diesem Monat ein Tool vorstellen, das die Erstellung von Flash-Applikationen mit der Open-Source-Entwicklungsumgebung Eclipse ermöglicht. Bislang hatte der Softwarehersteller nur seine eigene Software.

Macromedias Chief Software Architect Kevin Lynch misst diesem Schritt eine hohe Bedeutung bei, da Entwickler sich so nicht unbedingt mit den hauseigenen Anwendungen beschäftigen müssen.

“Das ist ein großer Umbruch. Jeder Programmierer kann umfangreiche Internet-Anwendungen für den Flash-Player schreiben. Das wird Flash idealerweise für deutlich mehr Entwickler öffnen”, so Lynch. Derzeit gebe es zwei Millionen Entwickler, Macromedia wolle eine zusätzliche Million gewinnen.

Eine Alpha-Version vom Flex Builder 2 soll auf der Web-2.0-Konferenz in San Francisco vorgestellt werden. Am 17. Oktober will Macromedia die Vorabversion zum Download anbieten. Die Final ist derzeit für die zweite Jahreshälfte 2006 angekündigt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Macromedia plant Eclipse-basiertes Entwicklertool

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *