Oracle: Erste Peoplesoft-Updates nach der Übernahme

Software erfüllt Vorgaben des Sabanes Oxley Act

Oracle hat jetzt die ersten Updates von Peoplesoft-Produkten nach der Übernahme des früheren Konkurrenten vorgestellt. Die neuen Versionen sind Teil von „Project Fusion“, das Oracle-Anwendungen mit denen von Peoplesoft kombinieren soll.

Das Ellison-Unternehmen sieht darin auch den Beleg für sein Versprechen, auch nach der Übernahme Updates für Peoplesoft-Programme bereitzustellen. Die Version 8.9 der Anwendungen Enterprise Financial Management, Enterprise Supplier Management und Enterprise Supply Chain Management erfüllen die Anforderungen des Sarbanes Oxley Act und anderer neuer Bilanzierungsregeln.

Zudem verfügen die Anwendungen über neue Features in den Bereichen Projektmanagement, Risikomanagement und Teileverfolgung. Oracle hat bislang noch keine Preise bekannt gegeben.

Themenseiten: Oracle, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle: Erste Peoplesoft-Updates nach der Übernahme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *