Frankieren per PC: Stampit Web jetzt für alle

Anmeldung noch bis Ende Oktober kostenlos

Die Deutsche Post bietet mit Stampit ab sofort allen Kunden die Möglichkeit, Briefe, Päckchen und Pakete mit dem PC per Internet zu frankieren. Bislang stand diese Funktion nur für Ebay-Verkäufer zur Verfügung.

Bei Stampit Web wird das Porto gemeinsam mit der Empfängeradresse auf Etiketten oder direkt auf die Umschläge gedruckt. Voraussetzung sind ein PC mit Drucker und als Browser der Internet Explorer 5.5 beziehungsweise 6.0. Künftig sollen auch alternative Browser unterstützt werden. Als zusätzliche Software ist der Adobe Reader ab Version 6.02. erforderlich.

Nach der Online-Registrierung kann das Porto gekauft und in die virtuelle Portokasse geladen werden. Der Betrag wird per Lastschrift vom Bankkonto abgebucht. Bei jeder Frankierung wird das Porto dann von der Portokasse abgezogen.

Für alle Interessenten, die sich bis zum 31. Oktober 2005 für Stampit Web anmelden, ist die Registrierung kostenlos. Ab November ist für die Anmeldung ein einmaliges Registrierungsentgelt von drei Euro zu entrichten. In einer Sonderaktion von DHL kosten die Pakete bis 20 Kilogramm, die über Stampit frankiert werden, 6,49 Euro. Die Aktion ist bis 10. Oktober begrenzt.

Parallel zu Stampit Web wird die Frankierung von DHL-Paketen auch mit den Software-basierten neuen Versionen Stampit Home 2.0 und Business 3.0 und möglich sein.

Stampit Home für einmalig 9,50 Euro übernimmt Adressen aus dem Windows-Adressbuch oder Microsoft Outlook und hat Schnittstellen zu Microsoft Word und Staroffice Writer/Calc. Dokumente können so in einem Schritt adressiert und frankiert werden.

Stampit Business zum Preis von 89,50 Euro richtet sich an Unternehmen mit einem höheren Aufkommen. Mit der Software ist es nach Angaben der Post möglich, in den Frankiervermerk ein Logo zu integrieren, Einlieferungslisten für nachzuweisende Sendungen zu erstellen oder Frankierungen direkt in Excel-Dokumenten vornehmen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Frankieren per PC: Stampit Web jetzt für alle

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Oktober 2005 um 19:24 von J. Hartmann

    OS X?
    Und, wie sieht es mit dem Mac aus?
    OS X 10.4 würde sicher auch gut zusammen mit DHL funktionieren.

    • Am 6. Oktober 2005 um 0:53 von Gerhard Uhlhorn

      AW: OS X?
      Tja, es ist eben doch nicht für alle. Hat man ein hochprofessionelles und sicheres System wie das Mac OS X, dann wird man ausgesperrt.

      Benutzt man jedoch ein kaum zu gebrauchendes, mit Sicherheitslöchern wie ein schweizer Käse gespicktes System, dann bekommt man so was.

      Das könnte sich irgendwann für die Post rächen.

    • Am 6. Oktober 2005 um 8:37 von Thomas Genter

      AW: AW: OS X?
      Es ist doch verständlich, dass zunächst die "breite Masse" versorgt wird. Hier fehlt schlicht und ergreifend der nötige Marktanteil von Mac OS. Es steht im Artikel geschrieben, dass auch andere Browser integriert werden sollen. Vielleicht ergibt sich im Zuge dessen auch die Nutzung für den Mac! Ich würde mich freuen … und registriere mich jetzt schon ;)

  • Am 5. Oktober 2005 um 20:07 von Axel Mähler

    Stamp it für alle
    Die Post schreibt in ihrer Pressemeldung "Stamp it für alle", genauer müsste es heißen: Stampit für alle mit Windows Betriebssystem ab Windows 2000. Mal wieder werden Linux und Mac Benutzer ausgeschlossen. Schade!

    • Am 5. Oktober 2005 um 21:35 von Mus_Musculus

      AW: Stamp it für alle
      — Stampit für alle mit Windows Betriebssystem ab Windows 2000. —

      Noch genauer müsste es heißen: Stampit für alle ab Windows 2000 und Internet Explorer.
      Als Benutzer anderer Browser steht man ebenfalls außen vor. Ich verstehe einfach nicht, warum nicht so entwickelt wird, dass auch wirklich alle was davon haben. Das kann doch wohl nicht so schwierig sein…

    • Am 5. Oktober 2005 um 22:16 von Neutraler

      AW: AW: Stamp it für alle
      "Künftig sollen auch andere Browser unterstützt werden…"
      Man man man, warum sind gleich alle Leute am herummeckern, wenn eine Firma etwas neues oder weiterentwickeltes den Verbrauchern zur Verfügung stellt.
      Andauernd wird über Microsoft gemeckert – und Linux-User sind die ärmsten Schweine der Welt.
      Leute, hört endlich auf über alles und jeden herumzumeckern.
      Zum einen gehört etwas Geduld auch zum Leben und wenn nicht jeder bekommt was er will, dann ist alles und jeder gleich scheisse.
      Ich kann’s einfach nicht mehr hören, nörgeln nörgeln nörgeln über alles. Zufrieden sind anscheinend nur die wenigsten.

    • Am 6. Oktober 2005 um 0:50 von Rolf Wahrmann

      AW: AW: AW: Stamp it für alle
      Doch, ich bin zufrieden. Super Wetter, das Motorrad kann nochmal an die frische Luft und es soll bis zum Wochenende so bleiben. Wie kann man da mies drauf sein?

      PS: Wenn Opera&Co "nur" HTML darstellen können, dann ist das deren Schuld! Für Rechenoperationen braucht man ein klitzeklein wenig mehr als HTML.

    • Am 6. Oktober 2005 um 2:50 von Passivist

      AW: AW: AW: Stamp it für alle
      Auch ich muss mich dieser Meinung anschliessen. Es kann doch nicht sein dass die leute hier ihre blöden Kommentare abgeben. Wir können doch eh nichts ändern!

    • Am 6. Oktober 2005 um 8:52 von NikVer

      AW: AW: AW: AW: Stamp it für alle
      Das Problem ist, das Opera und Co. eben nicht "nur" HTML darstellen können. Sonst ließen sich mit diesen Browsern 95 % aller Webseiten nicht darstellen. Ich denke das Microsofts Ad-Ware Verteiler ActiveX das Problem ist, da viele große Firem zum verifizieren der Client-Daten lieber auf die AX-Steuerelemente zurückgreifen, weil sie damit die breite Masse versorgen können. Kommentare wie "die andern Browser sind eh Mist" regen mich wahnsinnig auf.

    • Am 7. Oktober 2005 um 22:50 von Na ja...

      AW: AW: AW: AW: Stamp it für alle
      Apropos blöde Kommentare:

      Zitat:
      Auch ich muss mich dieser Meinung anschliessen. Es kann doch nicht sein dass die leute hier ihre blöden Kommentare abgeben. Wir können doch eh nichts ändern!

      Wenn man schon über "blöde Kommentare" schreibt, sollte man aufpassen, dass man selbst keine erzeugt…

      Mist, jetzt habe ich auch ein nicht zum eigentlichen Thema gehörenden Kommentar abgegeben.

      Was ist eigentlich, wenn ich mir einen Wagen kaufe, der nicht 250 km/h Spitze fährt? Bin ich dann nicht berechtigt, die linke Spur zu benutzen?
      Firefox/Mozilla sollen später folgen, aber Opera wird nicht explizit genannt. Und wann sollen die Browser unterstützt werden?
      Kostenlose Registrierung nur bis 31.10.05 steht auf der Website. Soll man für sein Abweichen vom Standard damit "büßen", dass man wahrscheinlich erst nach diesem Datum in der Lage ist, sich zu registrieren und 3 Euro bezahlen muss?

  • Am 5. Oktober 2005 um 21:19 von Thomas Gotthal

    Zitat: "Bislang stand diese Funktion nur für Ebay-Verkäufer zur Verfügung."
    Diese Headline ist unzutreffend. Richtig ist, dass Stampit bereits seit mehreren Jahren von vielen Leuten eingesetzt wird, die gar nichts mit Ebay zu tun haben. Stampit wird von uns seit Jahren intensiv genutzt, ist allerdings nicht ganz ohne Umständlichkeiten in der Bedienung.

    Anm. d. Red.: Vielen Dank für die Anmerkung. Sie haben Recht, neu ist lediglich Stampit Web. Die Überschrift wurde abgeändert.

    • Am 7. Oktober 2005 um 8:33 von Der Skeptiker

      AW: Zitat: "Bislang stand diese Funktion nur für Ebay-Verkäufer zur Verfügung."
      StampIt ist ziemlich alt. StampIT hat drei Nachteile:

      1. Man zahlt sein Porto im Voraus durch Aufladen!
      2. Das Programm kostet Geld.
      3. Ein Brief über StampIT kostet mehr als mit einer Briefmarke

      Warum will die Post zwei Dinge auf einmal? Wenn Sie schon Filialen am laufenden Band zumachen, warum sollen wir dann auch noch mehr bezahlen? Warum will die Post an ‚vielleicht‘ besseren Prozessen in den Unternehmen mit verdienen?

      Ich fände es besser, wenn wir über StampIT weniger bezahlen würden, da wir der Post helfen, ihre Personalkosten zu dämpfen.

      So wie das eigentlich gute Vehicle StampIT derzeit betrieben wird, hat es keine Zukunft. Die Post muss erst etwas investieren, dann kann sie nachher etwas ernten.

      Wir lassen jedenfalls mit einem vernünftigen Nachlass unsere Briefe von EuroPost abholen. Das ist billiger, ich muss kein Geld und Installationsaufwand für StampIT bereit stellen, die Briefe werden abgeholt und ich spare noch Geld, da 14 Tage später abgeholt wird.

      StampIT ist eine Kröte für computerverliebte Post-Gläubige. Die gibt es aber immer weniger.

  • Am 30. Juli 2006 um 10:54 von Dietmar Heiden

    Stampit
    Das Stampit bisher nur Ebay Verkäufern zur Verfügung stand,ist schlichtweg falsch.
    Es stand schon immer auch Privatpersonen zur Verfügung.
    Ich benutze Stampit schon
    seit über zwei Jahren.

  • Am 29. Mai 2007 um 14:30 von D.Heiden

    Stampit Home Vista
    Funktioniert überhaupt nicht mit
    MS Office 2007(Word).
    Addon wird zwar installiert,aber kein Portodruck möglich(Felermeldung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *