EMC überarbeitet Speicherverwaltung für Microsoft Exchange Server

Storage Administrator für Exchange soll für ein zentrales Management von Exchange-Daten sorgen

EMC hat mit dem Storage Administrator für Exchange eine Software für die Speicherverwaltung von Microsoft Exchange Server auf den Markt gebracht. Mit der Lösung in Verbindung mit Clariion-AX- und -CX-Systemen sollen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen die Verfügbarkeit von E-Mails erhöhen können. Zudem werde der Migrationsprozess von Exchange Server 2000 auf Exchange Server 2003 vereinfachen.

Über ein zentrales Software-Tool – ein Plug-in für den Microsoft Exchange System Manager – haben Unternehmen die Möglichkeit, E-Mails und SAN-Speicher zu verwalten sowie Exchange-Daten zu migrieren. Die Software eigne sich für die Verwaltung von bis zu 3000 Exchange-Postfächern in einer vernetzten Speicherinfrastruktur.

Der Preis für den EMC Storage Administrator für Exchange wird pro Array (Fibre Channel oder iSCSI) berechnet und beginnt bei 2000 Dollar (Installation auf der EMC Clariion AX100). Die Software ist ab Oktober bei allen EMC-Velocity-Partnern und über Dell erhältlich.

Themenseiten: Business, EMC, Mittelstand

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC überarbeitet Speicherverwaltung für Microsoft Exchange Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *