AOL mit neuen DSL-Bundles

Provider bietet ab sofort eigene DSL-Anschlüsse

AOL bietet ab sofort auch eigene DSL-Anschlüsse an und kombiniert diese als DSL Flatpacks Basic, Comfort und Professional mit einer Flatrate. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.

Das Flatpack Basic enthält für monatlich 26,98 Euro einen 1-MBit/s-Zugang sowie eine kostenlose Fritz Box von AVM. Einmalig kommt eine Bereitstellungsgebühr von 49,99 Euro hinzu. Im Comfort Paket sind für 29,98 Euro ein 2 MBit schneller Zugang und eine Fritz Box Fon für Internet-Telefonie enthalten. Das Flatpack Professional für 34,98 Euro bringt einen 6 MBit/s schnellen Zugang sowie eine AVM Fritz Box Fon WLAN mit. Bei den Versionen mit 2 und 6 MBit/s entfällt die Bereitstellunggebühr.

Im ersten Monat ist die Nutzung für Neukunden kostenlos, es fallen weder Gebühren für die DSL Leitung noch für den Tarif an.

Themenseiten: AOL, Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu AOL mit neuen DSL-Bundles

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. September 2005 um 7:58 von Der Skeptiker

    So So
    Da fällt AOL aber nichts anderes ein, als der Telekom und ihren ganzen anderen Sub-Verbreitern.

    Wer hätte schon erwartet, von AOL etwas preiswertes zu bekommen.

    Ein DSL-Anschluss (Leitung + Flatrate) für 10 EUR pro Monat. Dann würden die Anmeldungen explodieren.

    • Am 1. Oktober 2005 um 19:14 von Der Besserwisser :)

      AW: So So
      Genau und Leute wie Du würden sich über die Performance aufregen – dolle Wurst ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *