Skype bringt Version 1.4 für Windows

Anrufweiterleitung und neue Optionen zur Personalisierung

Skype bietet für Windows-Nutzer ab sofort die Version 1.4 zum Download an. Zu den Neuerungen gehören eine Anrufweiterleitung und weitergehende Möglichkeiten zur Personalisierung.

Die Weiterleitung von Anrufen zu anderen Skype-Accounts ist kostenlos, bei Telefonaten ins Festnetz oder zu Handyrufnummern wird minütlich abgerechnet. Skype 1.4 kann mit Bildern, Sounds und Klingeltönen personalisiert werden.

Laut dem Vertriebsvorstand von Skype, Saul Klein, wurde auch die Installation des populären VoIP-Clients vereinfacht. Der Vorgang soll mit einem Assistenten „in weniger als drei Minuten“ erledigt sein.

Die zunehmende Konkurrenz durch AOL, Google, MSN und Yahoo fürchtet Klein nicht. Man habe bereits 56 Millionen registrierte Nutzer und könne täglich 170.000 neue hinzugewinnen.

„Wir haben bei den Features und der Funktionalität einen Vorsprung von zwei Jahren.“ Durch die große Anwenderbasis, die von Monat zu Monat schneller wächst, sei man im Vorteil. Skype wurde Anfang des Monats vom Internet-Auktionshaus Ebay für 2,6 Millarden Dollar übernommen.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype bringt Version 1.4 für Windows

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *