IBM aktualisiert seine Lowend-Server

Big Blue führt ein Celeron-basiertes Einstiegsmodell ein

IBM hat seine Einstiegsserver mit Intel-Prozessoren aktualisiert. Außerdem wurde die Modellplatte mit dem Celeron-basierten x100 nach unten abgerundet. Er kostet 599 Dollar, mit Dual-Core-Pentium 999 Dollar.

Der x206 und das Rack-Pendant x306 wurden aktualisiert und tragen jetzt ein nachgestelltes „m“ im Namen. Sie enthalten ab sofort einen integrierten Management-Controller sowie redundante und Hot-Swap-fähige Netzteile. Auch andere Komponenten können während des Betriebs ausgetauscht werden. Der x206m kann mit einer vierten Festplatte ausgerüstet werden, der x306m unterstützt jetzt Serial-Attached-SCSI-Laufwerke.

Der Einstiegpreis für den x206m liegt bei 679 Dollar, mit Dual-Core-Prozessor, Hot-Swap-Festplatten und 1 GByte RAM klettert der Preis auf 1700 Dollar. Der x306m kostet ab 1099, mit Doppelkernprozessor 1759 Dollar. Die neuen beziehungsweise renovierten Server richten sich an mittelständische Unternehmen.

Themenseiten: Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM aktualisiert seine Lowend-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *