Googles Sidebar bekommt Konkurrenz

Watson 2.0 soll Vorteile beim Datenschutz bieten

Das Unternehmen Intellext aus Chicago hat eine Software vorgestellt, die Googles Sidebar Konkurrenz machen soll. Abhängig von den auf dem Bildschirm dargestellten Inhalten soll „Watson 2.0“ relevante News-Artikel, Word-Dokumente oder andere Web- oder PC-basierte Inhalte anzeigen.

Die Sidebar von Google ist eine Leiste, in der verschiedene Informationen auf dem Desktop des Nutzers angezeigt werden. Dazu gehören News, Aktienkurse und Bilder.

Intellexts Watson 2.0 basiert auf einer Technologie, die an der Northwestern University entwickelt wurde. „Es wird nichts an unsere Server gesendet“, wie das bei Google Sidebar der Fall ist, so Intellext-CEO Al Wesserberger. Die Nutzer der Google-Software bekommen nur dann angepasste News, wenn sie der Übertragung von Daten an die Server zustimmen.

„Watson 2.0 arbeitet mit künstlicher Intelligenz, um zu verstehen, an was sie gerade arbeiten und um Abfragen zu formulieren“, so Wesserberger. Die Abfragen würden direkt an die jeweilige Website gesendet, die Ergebnisse dann mit dem Dokument verglichen und abschließend nach der Relevanz sortiert. Watson 2.0 kann auf der Website von Intellext heruntergeladen werden.

Themenseiten: Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Googles Sidebar bekommt Konkurrenz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *