Tchibo bringt neuen Tarif fürs Handy

Predpaid-Angebot wird ergänzt

Tchibo hat einen neuen Handy-Tarif angekündigt, der das aktuelle Predpaid-Angebot ergänzen soll. Zwar ordnet das Unternehmen den Dienst auch dem populären Billig-Segment zu, das Preismodell erfordert aber eine genaue Betrachtung. Die technische Infrastruktur stellt O2.

Entgegen der bisherigen Gepflogenheiten erhebt Tchibo beim neuen Postpaid-Tarif eine monatliche Grundgebühr von 5,95 Euro. Gespräche zu anderen Tchibo-Kunden kosten fünf Cent pro Minute, Telefonate ins Festnetz und zu anderen Mobilfunkprovidern 15 Cent pro Minute. Eine SMS wird mit 15 Cent berechnet, eine MMS mit 39 Cent. Der einmalige Anschlusspreis beträgt 19,95 Euro.

Zahlt man eine monatliche Grundgebühr von 9,95 Euro, gibt es die Handys Nokia 3120 und Philips 362 für einen Euro. Alle anderen Konditionen sind gleich. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei beiden Tarifen 24 Monate. Kunden, die das Angebot bis zum 30. November buchen, zahlen keine Anschlussgebühr und für drei Monate keine Grundgebühr.

Tchibo bietet weiterhin seinen Predpaid-Tarif an. Dieser ist grundgebührenfrei, Telefonate ins Festnetz und in andere Mobilfunknetze kosten pro Minute zehn Cent mehr, eine SMS vier Cent mehr. Der Preis für netzinterne Telefonate ist gleich. Die Vertragsbindung lohnt sich also nur für Kunden, die mehr als 60 Minuten pro Monat in andere Netze telefonieren oder die viele SMS verschicken.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tchibo bringt neuen Tarif fürs Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *