Nvidia stellt Chipsatz mit integrierter Grafik vor

Lösung ist nur für AMD-Systeme geeignet

Nvidia hat heute Chipsätze für AMD-Systeme vorgestellt, die einen Media and Communications Processor (MCP) mit einem Grafikchip (IGP) aus der Geforce-6-Serie vereinen. Insgesamt stehen zwei IGPs und zwei MCPs zur Verfügung, die von den Mainboardherstellern untereinander kombiniert werden können.

Der Nforce 410 bietet 10/100-MBit-Ethernet, zwei SATA-Ports, Raid 0 und 1 sowie die Backup-Technologie Mediashield. Der Nforce 430 beherrscht zusätzlich 1-GBit-Ethernet, die RAID-Standards 0+1 und 5, hat Anschlüsse für vier SATA-Laufwerke und die Hardware-Firewall „Activearmor“ integriert.

Die Grafikchips Geforce 6100 und 6150 basieren wie der Geforce 6200 auf dem NV44-Design. Sie unterstützen DirectX 9 und Pixel Shader 3.0. Als Grafikspeicher werden 128 MByte vom RAM eines Rechners reserviert. Beide Chips können eine externe Grafikkarte anbinden, der 6100 noch eine weitere PCI-Express-Karte, der 6150 zwei. Das leistungsfähigere Modell bringt zudem einen TV-Encoder mit, beschleunigt hochauflösende Videos und unterstützt den Anschluss von zwei Monitoren.

Asustek, Biostar, Chaintech, Dfi, Ecs, Epox, Foxconn, Gigabyte, Jetway, MSI und Shuttle arbeiten laut Nvidia bereits an entsprechenden Produkten.

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Nvidia stellt Chipsatz mit integrierter Grafik vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. September 2005 um 0:06 von Holle

    Raid 5 integriert ?
    Hat sich zdnet da verschrieben ? Oder soll der Chipsatz >300 $ pro Stück kosten ?

    Also integriertes SATA Raid 5 wäre schon sagen wir mal *deftig-heftig*.

    Anm. d. Red.: Die leistungsfähigere Version des Chips beherrscht tatsächlich RAID 5.

  • Am 23. September 2005 um 13:10 von o-brian

    Raid 5 bei IDE
    Bei den hochgezüchteten IDE Chips bzw. North- u. Southbridge Chips sollte Raid 5 eigentlich kein Problem sein. Ich finde das eine Sehr gute Lösung. Preiswertes Raid mit hoher Fehlertoleranz.

    Grützi O-Brian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *