HP auf Shopping-Tour

Übernahme von Peregrine Systems und AppIQ

Hewlett-Packard hat die Übernahmen von Peregrine Systems und AppIQ bekannt gegeben. Mit diesen Akquisitionen will HP seine Position am Software-Markt stärken. Mit Peregrine Systems soll das Portfolio für IT Service Management erweitert werden, HP will so einer der führenden Anbieter im Bereich Asset Management Software werden. Laut einer Vereinbarung zwischen den Unternehmen soll HP Peregrine zum Preis von 26,08 Dollar pro Aktie, das ergibt insgesamt einen Eigenkapitalwert von 425 Millionen Dollar, übernehmen. Finanzielle Details zum Deal mit AppIQ wollte HP auf Anfrage noch nicht bekannt geben.

Peregrine Systems, ein Anbieter für Unternehmenssoftware und für die Verwaltung von Computersystemen, soll die Management Software von HP, Openview, ergänzen. Man wolle damit den IT-Verantwortlichen in Unternehmen Lösungen anbieten, mit denen sie die IT-Umgebung kosteneffektiv managen können, so HP. Mit dieser Übernahme will HP seinen Anteil am Wachstum des Asset Manager Software-Marktes ausbauen, das bis 2008 auf über eine Milliarde Dollar geschätzt wird. „Dieser Bereich wächst sehr stark und wird bei HP groß ausgebaut“, sagt HP-Sprecherin Barbara Werwendt. Antrieb für das Wachstum sind der wachsende Bedarf von IT-Verantwortlichen, über Daten zu ihren internen IT-Assets zu verfügen sowie prozess-basierte Management-Standards wie ITIL.

Durch die Akquisition von AppIQ will HP das Speicherlösung-Portfolio erweitern. AppIQ ist ein Anbieter von offenen Storage Aera Network Management und Storage Resource Management Technologien, die Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Server- und Speicherlösungen unterstützen. „Wir wollen unseren Kunden durch die Übernahme von AppIQ eine einzige, integrierte Konsole zur Verfügung stellen, mit der sie ihre Serverinfrastruktur steuern und bestmöglich nutzen können“, sagt Ann Livermore, Executive Vice President der Technology Solutions Group von HP.

Die Übernahme von AppIQ soll, wenn bestimmte Abschlussbedingungen erfüllt werden, in den nächsten 45 Tagen abgeschlossen werden. Die Akquisition von Peregrine Solutions unterliegt noch der Zustimmung durch die Aktionäre von Peregrine und weiteren Abschlussbestimmungen. Die Finalisierung wird im ersten Quartal 2006 erwartet. HP werde die beiden Unternehmen vollständig in die Technology Solutions Group integrieren, so Werwendt. Wie sich das Portfolio durch die Übernahmen konkret verändern wird und Details zu neuen Produkten sind noch nicht bekannt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP auf Shopping-Tour

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *