Nokia erhöht Prognose fürs dritte Quartal

Handyhersteller führt die Entwicklung auf höhere Stückzahlen und stabile Preise zurück

Der finnische Handyhersteller Nokia hat seine Umsatz- und Gewinnprognose fürs dritte Quartal angehoben. Das Unternehmen führt die Entwicklung auf höhere Stückzahlen und „relativ stabile Preise“ zurück.

Nokia rechnen nun mit einem Umsatz zwischen 8,4 und 8,5 Milliarden Euro, bislang lag die Prognose bei 7,9 bis 8,2 Milliarden Euro. Der Gewinn pro Aktie werde zwischen 18 und 19 Cent liegen, bisher waren 14 bis 17 Cent prognostiziert.

Das Unternehmen wird seine Zahlen fürs dritte Quartal am 20. Oktober bekannt geben. Die Börsianer reagierten positiv auf die Nachricht. An der Frankfurter Börse liegt die Aktie über vier Prozent im Plus.

Themenseiten: Business, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia erhöht Prognose fürs dritte Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *