Lang erwartet, endlich fertig: Itunes-Handy Motorola Rokr

Seit Monaten gab es Gerüchte, gestern stellte Apple-CEO Steve Jobs das Itunes-Handy Motorola Rokr endlich vor. ZDNet hat jetzt schon einen Blick darauf werfen können und fasst sämtliche verfügbaren Infos zusammen.

Motorola Rokr E1
Itunes-Handy von Motorola: Rokr E1

Gerüchte, Spekulationen und viel Hype hat das Motorola Itunes-Handy schon hinter sich. Nun debütiert es endlich. Gestern kündigten Motorola und Apple auf einem Event in San Francisco das Rokr E1 an. Ab Ende September soll das E1 für 389 Euro (ohne Vertrag) auch hierzulande im Handel erhältlich sein.

In Kürze: Das Rokr E1 ist weniger ein MP3-Player mit Telefonfunktion als vielmehr ein Mobiltelefon, das nebenbei Itunes integriert hat. Man kann bis zu 100 Songs per USB-Kabel von Itunes auf das Handy laden (das Mobiltelefon erscheint als Icon auf dem Desktop) und sie abspielen. Dabei sieht man die gewohnte Benutzeroberfläche von Apple, die das CD-Cover, den Titel und den Interpreten anzeigt.

Das Mobiltelefon selbst sieht den Bilder von stromlinienförmigen Geräten, die in diversen Blogs herumgeisterten, nicht ähnlich. Stattdessen wartet es mit einem attraktiven, aber funktionalen und relativ kompakten Schokoriegel-Design auf – hier hat sich wohl Motorola durchgesetzt. Die Abmessungen betragen 10,3 mal 4,6 mal 2,0 Zentimeter bei 115 Gramm Gewicht.

Das elementare Navigationswerkzeug ist ein Fünf-Wege-Joystick unterhalb des ziemlich großen Farbdisplays, das 262.000 Farben darstellen kann und die Standard-Benutzeroberfläche von Motorolas Mobiltelefonen anzeigt.

Themenseiten: Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lang erwartet, endlich fertig: Itunes-Handy Motorola Rokr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *