AVM bringt Fritz Card Express

PCMCIA-Variante bleibt im Programm

AVM bietet ab sofort einen ISDN-Controller für den Expresscard-Standard an. Die Fritz Card Express kostet 248 Euro und soll künftig neben der PCMCIA-Version verfügbar sein.

Zum Lieferumfang zählen Treiber für Windows XP und x64, die neuste Version der Fritz-Software und ein vier Meter langes ISDN-Kabel. Die Hot Plug-Fähigkeit ermöglicht das Einstecken und Abziehen der Karte im laufenden Betrieb. ACPI wird laut AVM voll unterstützt. So ist beispielsweise auch über die Remote Wake Up-Funktion ein Hochfahren des Notebooks von einem beliebigen Standort aus möglich.

AVM gewährt fünf Jahre Garantie. Kostenfreier Support sowie kostenfreie Updates sind Teil des AVM-Serviceangebotes.

Themenseiten: AVM, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM bringt Fritz Card Express

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *