ITV und BBC wollen freies Digital-TV anbieten

Konkurrenz zum Pay-TV BSkyB

Die beiden britischen Sender ITV und BBC wollen einen freien Digital-TV-Service einführen und dem Pay-TV-Kanal BSkyB Konkurrenz machen. Vor allem die 25 Prozent der britischen Haushalte, die kein digital-terrestrisches TV empfangen können, sollen mit dem neuen Dienst anvisiert werden, berichtet „The Guardian“. Der Service wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des kommenden Jahres in Betrieb genommen.

Das neue Digital-TV wird zu einer Konkurrenz für den Freesat-Service von Sky, der im vergangenen Oktober auf Sendung ging und seither für eine einmalige Gebühr von umgerechnet rund 221 Euro 120 TV- und 80 Radiokanäle anbietet. Außerdem ist Sky mit 7,8 Millionen Abonnenten Marktführer auf dem Sektor des Pay-TV. Der neue Freesat-Service von ITV und BBC soll künftig alle ITV-Digitalchannel gemeinsam mit jenen von der BBC und anderen Sendern präsentieren. Das Unternehmen wolle seine Kanäle soweit wie möglich verbreiten, so ITV-Geschäftsführer Charles Allen.

Zudem will ITV einen neuen Mobilservice mit beliebten Shows in voller Länge anbieten.

Die Einnahmen des Unternehmens vor der gemeinsamen Beteiligung von ITV und BBC lagen im ersten Halbjahr mit neun Prozent Zuwachs bei rund 1,54 Milliarden Euro. Die gesamten Werbeeinnahmen stiegen um 3,4 Prozent, bis Jahresende rechnet ITV mit einem Zuwachs von 4,3 Prozent. Nur die Zahlen des Werbeflaggschiffs ITV1 sind im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent zurückgegangen.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ITV und BBC wollen freies Digital-TV anbieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *