SNIA Europe bildet Data Management Initiative

Fokus auf ILM, Datensicherheit, Archivierung und Compliance

Mit der „Data Management Initiative“ (DMI) hat die Storage Networking Industrie Association (SNIA) Europe eine neue Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Damit reagiert der Verband auf die Weiterentwicklung der Speicherindustrie. Heute seien Compliance, Datensicherheit, Skalierbarkeit und Kostenkontrolle die aktuellen Herausforderungen von IT-Verantwortlichen.

Schwerpunkte der DMI sollen die Entwicklung von Standards für Information Lifecycle Management (ILM) und die Förderung von Datensicherheitsstrategien, Langzeitarchivierung und Compliance-gerechte Speicherung sein. Die Gruppe unterstützt Anwender, Hersteller und Channel-Partner mit unabhängigen und umfassenden Informationen wie Fallbeispiele, Einkaufsführer und Online-Dienste, um die Umsetzung von ILM und Datenmanagement in Unternehmen voranzutreiben. Zum Vorsitzenden der neuen Initiative wurde der Schwede Per Karlsson von Proact ernannt.

DMI will eng mit ihrem US-amerikanischen Gegenstück, dem Data Management Forum, zusammenarbeiten. Eine der ersten Aufgaben der DMI sei die Bereitstellung von Informationen zu ILM für die neue SNIA Europe Academy. Die ersten Veranstaltungen dieser Fortbildungsinitiative finden im November in Prag und Warschau statt.

Themenseiten: Compliance, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SNIA Europe bildet Data Management Initiative

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *