Erster Mobile Virtual Network Enabler in Deutschland gegründet

Vistream verkauft E-Plus-Netz und mobile Dienste an Dritte weiter

Die Materna-Tochter Vistream hat sich selbst als erster Mobile Virtual Network Enabler (MVNE) in Deutschland angekündigt. Vistream darf als Partner das Mobilfunknetz von E-Plus nutzen und über Kunden, so genannte Branded retailer, weitervermarkten.

Als Branded Retailer kommen Unternehmen mit starker Marke in Frage, die ins luktrative Mobilfunkgeschäft einsteigen wollen oder dieses zur Kundenbindung nutzen möchten. Mit Vistream können außerdem Medienunternehmen, Internet Service Provider und Kabelbetreiber ihre Kommunikation um eine mobile Komponente erweitern. Denkbar sind etwa mobile Fernsehzeitschriften, interaktive TV-Shows oder SMS/MMS-Chat.

Vistream verfügt über ein eigenes GSM-Core-Netzwerk und Server. Das Unternehmen gestaltet kundenspezifische Tarif- und Abrechnungsmöglichkeiten, bietet aber auch ein breites Spektrum an Mehrwertdiensten auf der Basis von SMS, MMS und Sprachlösungen. Alle Core-Elemente wie MSC, SMSC und MMSC, WAP-Gateway oder Billingtools sind bei Vistream angesiedelt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erster Mobile Virtual Network Enabler in Deutschland gegründet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *