IFA: T-Com verspricht VDSL bis 2007 in 50 Städten

Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s

Die T-Com will bis 2007 die 50 größten Städte mit VDSL versorgen. Mit der Technik soll der Downstream bis zu 50 MBit/s betragen. Im Frühjahr 2006 sollen erste Großstädte angeschlossen werden.

„Wir wollen unser bestehendes Geschäft in den Bereichen Technik und Produktportfolio konsequent umbauen und somit fit für die Zukunft machen“, so Walter Raizner, Vorstand der Deutschen Telekom für das Geschäftsfeld Breitband/Festnetz.

Mit „Dual Phone“ stellt die T-Com ein Konvergenz-Angebot auf Festnetz-Basis vor. Zu Hause telefoniert der Kunde per WLAN über das Festnetz, unterwegs per GSM. Die vorhandene DSL-/WLAN-Hardware kann weiter genutzt werden.

Die T-Com verspricht zudem verschiedene Mehrwertdienste. So sollen die Synchronisation mit dem Outlook-Adressbuch, Video-Telefonie oder auch der Zugang zu zentralen MP3-Dateien auf dem Rechner möglich sein. Der Kunde ist unter einer Nummer erreichbar und erhält eine Rechnung. Das Produkt soll noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Themenseiten: Breitband, Deutsche Telekom AG, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu IFA: T-Com verspricht VDSL bis 2007 in 50 Städten

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. September 2005 um 18:57 von dbaehr

    VDSL in 50 Städten
    Die T-Com sollte ersteinmal die restlichen 50% Ihrer zahlenden Kundschaft mit DSL versorgen.

  • Am 1. September 2005 um 20:43 von Stevie

    T-Com kann noch nicht einmal in Ostberlin DSL sicherstellen!
    Wer es noch nicht einmal schafft, im Ostteil von Berlin DSL sicherzustellen (40% Lichtenberg, 50% Marzahn, 80% Hohenschönhausen, 40% Weißensee usw. sind bis zum heutigen Tage noch nicht DSL fähig, weil das OPAL-Netz hier liegt), dem glaube ich kein Wort!

  • Am 1. September 2005 um 21:01 von realist

    Das Resultat von Geiz ist Geil
    So, könnte man sagen, sieht das Resultat von Geiz ist Geil aus. Die Telekom und natürlich auch kein anderer Anbieter hat genügend Geld übrig um solche fehlenden Anschlüsse heranzuschaffen.
    Traurig ist es schon, dass man dann mit neuen Dingen anfängt, bevor man fehlende Dinge abschließt.
    Aber andererseits will jedes Unternehmen sich gegen die Konkurrenz behaupten. Und sowas geht heutzutage nur mit neuer Technik.
    Und schließlich muss die ganze Telekombranche noch erst die schwachsinnige UMTS-Versteigerung verdauen.
    Und diese o. g. fehlenden Abschnitte liegen ja über ganz Deutschland verteilt.
    Aber vielleicht werden diese Gebiete ja von der neuen Technik zuerst provitieren und haben dann gut lachen.

    Und andererseits ist es im Leben doch mit allen Dingen gleich. Man möchte vieles haben und kann sich nur einiges leisten.

    Man könnte noch soviel schreiben, aber das wäre des guten zuviel.

  • Am 2. September 2005 um 2:23 von egal

    Upstream
    Die Telekom sollte endlich mal vernünftigen Upload einführen bei ADSL2+ mit 16 MBit down sind maximal 800 kbit/s Upload geplant.
    Wenn wir mal ehrlich sind würden den meisten 10 MBit symmetrisch also 10 MBit down und 10 MBit down reichen.

    • Am 2. September 2005 um 9:28 von Tomtom

      AW: Upstream
      …"Wenn wir mal ehrlich sind würden den meisten 10 MBit symmetrisch also 10 MBit down und 10 MBit down reichen."

      Also da geht mir der Deckel hoch. Es gibt noch einige Regionen in Deutschland, die noch mit 64kBit versorgt sind (ISDN). Mir persönlich würde schon 1 Mbit downstream reichen, aber nachdem ich nun mal nicht in einem T-Com präferierten Ausbaugebiet wohne, habe ich das Nachsehen, während andere den Hals nicht voll genug kriegen können.

      Die T-Com als halbstaatliche Behörde sollte zunächst mal ihren Grundaufrtag erfüllen, ALLE in Deutschland mit dem heutigen Stand der Technik zu versorgen, statt nur auf größtmögliche Rendite zu schauen.

    • Am 2. September 2005 um 10:48 von HGM

      AW: Upstream
      Warum? Damit noch mehr geklaute Filme, Spiele und Musik über das Internet getauscht werden können? Ein verminderter Upstream ist die einzige Bremse dieses Übels, damit anderen Usern überhaupt noch etwas Bandbreite zur Verfügung steht.

    • Am 2. September 2005 um 12:52 von TomNech

      AW: AW: Upstream
      Hast du hin und wieder mal Interesse daran ein Photoalbum oder ein spaßiges Video an Verwandte oder Bekannte zu schicken ? Scheinbar nicht, denn dann wäre dir schon aufgefallen, daß die aktuellen Upstreams in den üblichen ADSL-Paketen ein solches Verschicken zur Geduldsprobe werden lassen.

    • Am 8. September 2005 um 8:22 von Dieter

      AW: AW: Upstream
      EIn sehr qualifizierter Beitrag, BRAVO!!!

      Hast du schon mal dran gedacht, dass es andere Anwendungsgebiete gibt. Was soll ich z.B. mit den 10 GB Speicher, die mir GMX zur Verfügng stellt, wenn ich Uploadegeschwindigkeiten im niedrigen 3stelligen kBit-Bereich habe?
      Mit entsprechendem Upload wär das eine Traumhafte Möglichkeit zur Datensicherung.
      Mit 128 KbIt sichere ich halt nur kleine Häppchen.

      Aber so lebt eben jeder in seiner eigenen, begrenzten Vorstellungswelt. Wenn man nichts anderes macht als Filesharing, wird einem auch keine andere Anwendungsmöglichkeit einfallen.
      Aber hier Kommentare schreiben müssen…

    • Am 3. Oktober 2005 um 2:44 von Andy

      AW: AW: Upstream
      wahrscheinlich bist DU, der sich so sehr darüber aufregt, gerade einer der vielen powersauger.

      du denkst natürlich nicht an andere anwendungsmöglichkeiten

      ich habe mehrere homepagepaekte auf meinem angemieteten serven. das sind mehrere 100mb! (alle die datenbank fürs forum hat 80) spiel da mal ein komplette s backup zurück mit den paar kb.

      außerdem gibt es genug seiten bei denen du deine SELBSTGEMACHTEN mp3s hochladen kannst oder bei onlinegames fehlende maps übertragen kannst…

      auch für messenger wäre das wichtig: video und audio übertragung. dann könnte man real video senden und keine stotterfilmchen also denk mal nach!

  • Am 6. September 2005 um 14:51 von Bel-Air

    Telekom Plan und Wahrheit
    Mal ruhig abwarten, bisher hat die T-Com außer heißer Luft nocht nichts wirklich so zur Verfügung getellt wie sie es nach Außen hin verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *