Microsoft übernimmt VoIP-Unternehmen Teleo

Funktionen sollen in den MSN Messenger einfließen

Microsoft hat mit Teleo einen Hersteller von VoIP-Technologien übernommen. Der Kaufpreis des bislang in Privatbesitz befindlichen Unternehmens wurde nicht bekannt gegeben.

Teleo hat eine Technologie für VoIP-basierte Telefonate vom PC ins klassische Festnetz entwickelt. Durch die Integration mit Outlook und dem Internet Explorer lasse sich praktisch jede Nummer auf dem Bildschirm mit einem Klick anwählen.

Die Technologie soll in den MSN Messenger einfließen. Bislang ermöglicht die Software nur VoIP-Telefonate zwischen zwei Clients.

Der Stellenwert von VoIP bei Instant Messaging-Software hat in den letzten Monaten deutlich zugenommen. Auf der einen Seite steht der enorme Erfolg von Skype, das Text-Chat nur als Zusatzfunktion sieht, auf der anderen findet man Yahoo und Google, die ihre Messenger mit entsprechenden Funktionen aufgerüstet beziehungsweise gleich VoIP-fähig auf den Markt gebracht haben.

Themenseiten: Business, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft übernimmt VoIP-Unternehmen Teleo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *