IDF: Centrino-Plattform bekommt Dual Core-Chip

Mobilchip Yonah soll im Januar erscheinen

Intels neuer Mobil-Prozessor, der unter dem Codenamen Yonah bekannt ist, wird im Januar 2006 erscheinen. Yonah ist Intels erste Dual Core-Lösung für mobile Rechner. Zudem wird der Prozessor als erster Intel-Chip im 65-Nanomter-Verfahren gefertigt, wodurch die 150 Millionen Transistoren des Chips auf eine Fläche von nur 90 mm2 passen.

Intel hat bei Yonah einige Verbesserungen eingeführt. So unterstützt die CPU SSE3 und beherrscht die Virtualisierungstechnik Vanderpool Technology (VT). Der zwei MByte große L2-Cache steht jedem der CPU-Kerne voll zur Verfügung. Der so genannte Smart Cache lässt sich, wie andere Teile des Chips auch, teilweise abschalten. Durch ein verbessertes Power Management – hier wurden zusätzliche Sleep-States eingeführt – soll der Chip trotz Dual Core-Technik für den mobilen Einsatz gut geeignet sein. Die 64-Bit-Technik EM64T unterstützt Yonah hingegen nicht.

Themenseiten: Centrino, Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Centrino-Plattform bekommt Dual Core-Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *