1&1: Mehr als 500.000 VoIP-Rufnummern geschaltet

Im Juli wurde mehr als 100 Millionen Minuten per DSL telefoniert

1&1 hat mehr als 500.000 VoIP-Rufnummern geschaltet. Damit sei man hierzulande der größte Anbieter in diesem Bereich.

Allein im vergangenen Monat hätten 1&1-Nutzer 100 Millionen Minuten über ihre DSL-Leitung telefoniert. Neben der Minuten-basierten Abrechnung bietet 1&1 für monatlich 9,99 Euro auch einen Pauschaltarif, der alle Telefonate ins deutsche Festnetz abdeckt.

„Der Durchbruch für die DSL-Telefonie ist ganz klar mit den heute verfügbaren Komplettlösungen verbunden. Sie sind auch für Privatnutzer einfach zu handhaben“, sagt Andreas Gauger, Vorstandssprecher von 1&1. „Erst seitdem telefonieren über das Internet mit vorhandenem Telefon und bei ausgeschaltetem Computer möglich ist, findet die neue Technik in Privathaushalten breite Akzeptanz.“

Aufgrund der hohen Nachfrage nach DSL-Anschlüssen könne es inzwischen teilweise zu Wartezeiten bei der Freischaltung kommen. Nach Angaben von 1&1 wird die Hälfte der Nutzer nach wenigen Tagen frei geschaltet.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1: Mehr als 500.000 VoIP-Rufnummern geschaltet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *