Entwickler von Win-DVD verklagt Dell

PC-Hersteller soll patentierte Systeme verwenden

Intervideo hat den Computergiganten Dell verklagt, weil dieser ein Patent verletzt haben soll. Das US-Patent mit der Nummer 6,765,788 ist eine „Methode und ein System, um elektronische Instrumente und Funktionen auf einem PC zu integrieren.“ Das Patent beschreibt, wie Unterhaltungselektronik-Zubehör via Linux-basierter Instant-On-Technik in einen PC integriert wird.

Dell soll diese patentierten Funktionen in mindestens einem Produkt verwenden. Intervideo wirft dem PC-Hersteller vor, das Patent vorsätzlich verletzt zu haben. Im vergangenen Jahr hat Intervideo Acer unter anderem aus demselben Grund verklagt. Der Rechtsstreit wurde laut Intervideo „zur vollsten Zufriedenheit“ beigelegt.

Intervideo fordert vom Gericht in Nordkalifornien, dass Dell untersagt wird, das patentierte System herzustelle, zu importieren, zu bewerben und zu verkaufen. Zusätzlich fordert der Hersteller von Win-DVD „erheblichen Schadenersatz“ sowie die Rückerstattung der Gerichtskosten von Dell.

Themenseiten: Dell, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entwickler von Win-DVD verklagt Dell

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *