HP schnappt sich Großformatdruck-Spezialisten Scitex Vision

Ausbau des Produktportfolios ist dem US-Riesen 230 Millionen Dollar wert

Der kalifornische PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP) stärkt sein Produktportfolio im Großformatdruck-Bereich und übernimmt den israelischen Spezialisten Scitex Vision. Der Deal hat ein Volumen von rund 230 Millionen Dollar und soll innerhalb der kommenden 90 Tage abgeschlossen sein, teilte HP in der Nacht auf heute mit. Großformatdrucker kommen vor allem bei der Herstellung von Werbeplakaten und Transparenten zum Einsatz.

Mit dem Deal erhält HP Zugriff auf einige Patente im Großdruckformat-Bereich. Darüber hinaus rechnet HP auf dem Markt mit erheblichen Wachstumsmöglichkeiten. Der Breitformatdruck besitzt laut HP-Manager Enrique Lores die Chance, auf dem Markt für Digitaldruck als eine der am schnellsten wachsenden Bereiche zu glänzen. „Derzeit wird in diesem Bereich nur zu 17 Prozent digital gedruckt. Wir erwarten, dass sich dieser Anteil in den kommenden fünf Jahren verdoppelt“, so Lores.

Das Drucken im Großformat stellt laut Wall Street Journal einen wachsenden Markt mit relativ hohen Margen dar. Mit dem aktuellen Deal versucht HP weiter, das Wachstum im Druckerbereich anzukurbeln. Die Sparte steht im zunehmenden Konkurrenzkampf mit Wettbewerbern wie Dell und Seiko-Epson. Scitex Vision, eine Tochter des Scitex-Konzerns, hat per 30. Juni binnen Jahresfrist einen Umsatz von 142 Millionen Dollar erwirtschaftet. Die 560 Mitarbeiter sollen zu HP wechseln.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP schnappt sich Großformatdruck-Spezialisten Scitex Vision

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *