Motorola bringt Sonnenbrille mit Bluetooth-Modul

Telefongespräche sollen mit Griff zum Brillenbügel angenommen werden können

Motorola hat mit „Razrwire“ eine Sonnenbrille zum Preis von 299 Euro vorgestellt. Integriert ist ein Bluetooth-Modul, um am Strand oder auf der Skipiste Telefonate per Griff an den Brillenbügel annehmen zu können.

Erhältlich ist das Modell just zum Sommerende im September. Die Sonnenbrille ist wahlweise in den Farben Silber, Schwarz und Bronze erhältlich. Als „Steuerzentrale“ der Bluetooth-Einheit fungiert ein Multifunktionsknopf, der das Handy selbst dann aktiviert, wenn es in der Hosentasche oder im Rucksack steckt. Auch die Lautstärke soll am Ohr geregelt werden können. Der Brillenträger soll selbst entscheiden können, ob dies am Linken oder Rechten geschehen soll.

Die Brille ist aus sogenannetem „O-Luminum“ gefertigt. Dabei handelt es sich laut Motorola um eine langlebige Aluminium-Art, die 40 Prozent leichter sein soll als Titan.



Sonnenbrille mit blauem Zahn: Die „Razrwire“ von Motorola.(Foto: Motorola)

Themenseiten: Bluetooth, Motorola, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Motorola bringt Sonnenbrille mit Bluetooth-Modul

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. August 2005 um 9:25 von Thomas Mainka

    Super innovativ
    Da wird eine Sonnenbrille für 40,– mit einem BT-Modul für 49,– zusammengeklebt und dann als Innovation verkauft. Manchmal könnte man Drogenkonsum unterstellen. Das ist doch lachhaft

    • Am 12. August 2005 um 7:42 von Fritz Pinguin

      AW: Super innovativ
      Du sprichst mir aus der Seele! Manchmal ticken die wirklich nicht ganz richtig.

  • Am 11. August 2005 um 11:40 von Vincent Suhartono

    Bluetooth -Modul
    Das Bluetooth-Modul alleine ohne den Sonnenbrillen waere auch fuer den Brillentraeger sehr nutzlich.

  • Am 12. August 2005 um 7:30 von Billy A. Baum

    Sonnenbrille mit Bluetooth
    Wo kann man das System testen? Sind die Gläser austauschbar?
    Als langjähriger Brillenträger beschleicht mich der Verdacht, dass es für die Nase einfach zu schwer wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *