Yahoo baut Suchindex aus

Site durchforstet nun 20,8 Milliarden Objekte im Web

Die Suchmaschine Yahoo hat erneut ihren Index erweitert und durchforstet ab sofort nach eigenen Angaben mehr als 20 Milliarden Websites. Damit will das Unternehmen dem Konkurrenten Google ein Schnippchen schlagen, der derzeit mit 11,3 Milliarden nur knapp halb soviel Sites indiziert hat.

Allerdings sagt die Anzahl der durchforsteten Sites allein noch wenig über die Qualität einer Suchmaschine aus. Wichtiger ist der verwendete Algorithmus und die Qualität der erfassten Sites. So hatte MSN in der Beta-Phase seiner neuen Suche zwar viele Dokumente erfasst, allerdings tauchten bei bestimmten Suchbegriffen an erster Stelle Dialer-Sites auf. Laut Yahoo gehörten zu den 20,8 Milliarden erfassten Dokumenten auch 1,6 Milliarden Bilder.

Das Wettrennen der beiden Suchmaschinen geht mit dem Vorstoß von Yahoo nun in eine neue Runde: Im November letzten Jahres hatte Google seinen Index auf acht Milliarden Sites verdoppelt. Davor hatte das Unternehmen „nur“ vier Milliarden Seiten durchforstet.

Themenseiten: Google, Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo baut Suchindex aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *