Canon: Camcorder MVX4i ab September für 1299 Euro im Handel

Hersteller verspricht zeitgleiche Aufnahme von Fotos und Videos

Canon hat mit dem Modell „MVX4i“ einen neuen Camcorder vorgestellt, der ab Mitte September für 1299 Euro im Handel zu haben sein soll. Das Gerät bietet eine Foto-Auflösung von 4,29 Megapixel, ein zehnfach optisches Zoom und ein 2,5-Zoll-Display.

Das Glaslinsen-Zoom des MVX 4i lässt sich laut dem Hersteller digital auf 200-fach vergrößern. Wie bei den Vorgängermodellen soll ein elektronischer Bildstabilisator für ruhige
Bilder sorgen. Fotos in hoher Auflösung sollen auch während des Filmens auf die integrierte SD- oder MMC-Card aufgezeichnet werden können. Die Videoaufzeichnung auf DV-Band soll dabei „nicht zwangsläufig“ unterbrochen werden, wie der Hersteller erklärt.

Die Verwendung eines RGB-Primärfarbenfilters anstatt des bei Camcordern üblichen CMYK-Komplementärfilters vor dem CCD-Chip soll dasselbe Bildverarbeitungsprinzip ermöglichen, wie es in den digitalen Fotoapparaten von Canon Verwendung findet. Die MVX 4i verfügt über digitale und analoge Eingänge und ist darüber hinaus mit einem Analogkonverter zur digitalen Direktausgabe von analog eingespieltem Videomaterial ausgestattet.

Themenseiten: Canon, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon: Camcorder MVX4i ab September für 1299 Euro im Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *