Apple überarbeitet Ibook-Reihe

Preise beginnen ab 1029 Euro

Apple will künftig alle Ibooks serienmäßig mit 512 MByte RAM, integriertem Airport Extreme und Bluetooth 2.0 ausstatten. Die Preise beginnen ab 1029 Euro.

Die Geräte verfügen ab sofort auch über das vom Powerbook bekannte „Scrolling Trackpad“, das ein Blättern in angezeigten Dokumenten ermöglicht, und den „Sudden Motion Sensor“ zum Schutz der Festplatte bei Bewegungen.

Das Einstiegmodell ist mit einem 1,33-GHz-G4-Prozessor, 12-1-Zoll-Display, 512 MByte RAM, 40-GByte-Festplatte und Combo-Laufwerk ausgestattet und kostet 1029 Euro. Die schnellere Version mit 1,42-GHz-Chip verfügt über ein 14,1-Zoll-Display und eine 60-GByte-Festplatte, alle anderen Daten entsprechen dem Einstiegmodell. Weitere Ausstattungsoptionen für die neue Ibook-Reihe umfassen den Ausbau des Arbeitsspeichers auf bis zu 1,5 GByte RAM, eine 60-, 80- oder 100-GByte-Festplatte und den Applecare Protection Plan.

Alle Ibooks sind mit Mac OS X 10.4 alias Tiger bespielt, außerdem ist die Ilife 05-Suite mit Iphoto, Imovie, IDVD, Garageband und Itunes enthalten.

Themenseiten: Apple, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple überarbeitet Ibook-Reihe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *