Apples Mac Mini mit besserer Ausstattung

Einstiegspreis klettert von 489 auf 519 Euro

Apple hat die Ausstattung der Mac Mini-Reihe aufgewertet. Alle Modelle sind jetzt mit 512 MByte Speicher ausgerüstet. Der Einstiegspreis klettert leicht von 489 auf 519 Euro.

Alle Mac Mini-Modelle basieren auf einem G4-Prozessor von Motorola, kommen mit 512 MByte RAM und einer ATI Radeon mit 32 MByte Grafikspeicher. Das kleinste Modell kostet 519 Euro und ist mit einem 1,25-GHz-Chip, 40-GByte-Festplatte und Combo-Laufwerk ausgestattet.

Im mittleren Leistungsbereich bietet das Unternehmen für 619 Euro einen 1,42-GHz-Chip, eine 80-GByte-Festplatte sowie zusätzlich die bei Apple als Airport Extreme bezeichnete WLAN und Bluetooth. Für 719 Euro ist zusätzlich ein Superdrive-Laufwerk zum Brennen von CDs und DVDs enthalten.

Alle Mac Mini-Modelle sind mit Mac OS X 10.4 alias Tiger bespielt, außerdem ist die Ilife 05-Suite mit Iphoto, Imovie, IDVD, Garageband und Itunes enthalten.

Themenseiten: Apple, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples Mac Mini mit besserer Ausstattung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *