Western Digital mit 400-GByte-Enterprise-Festplatte

Mean Time Between Failure soll 1,2 Millionen Stunden betragen

Western Digital (WD) hat mit der Caviar RE2 eine 400-GByte-Festplatte mit SATA-Interface für den Enterprise-Einsatz präsentiert. Das Unternehmen gibt den MTBF-Wert (Mean Time Between Failure) mit 1,2 Millionen Stunden an. Die Garantie beträgt fünf Jahre. Das Laufwerk soll ab August für 270 Euro erhältlich sein.

Um die Anforderungen des 24-Stunden-Betriebs erfüllen zu können, ist die WD Caviar RE2 mit der RAFF-Technologie (Rotational Accelerometer Feed Forward) ausgestattet. Diese soll die Leistungsfähigkeit der Laufwerke in Server-Systemen und Storage-Arrays auf hohem Niveau halten. „Time Limited Error Recovery“ (TLER) stimmt die Fehlerbehandlung auf die Raid-Controller ab und soll so die Zuverlässigkeit im Enterprise-Umfeld verbessern.

Die Caviar RE2 läuft mit 7200 Umdrehungen pro Minute, die mittlere Zugriffszeit ist mit 8,7 Millisekunden angegeben. Für Performance sorgen zudem Native Command Queuing und 16 MByte Cache.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Western Digital mit 400-GByte-Enterprise-Festplatte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *