Freenet testet Telefonanschluss mit ADSL 2+-Zugang

Testlauf wird in Kooperation mit Telefonica durchgeführt

Freenet startet ab sofort in München einen Testlauf mit einem kombinierten Angebot aus Telefonanschluss und ADSL 2+ mit 16 MBit/s Downstream. Ein Anschluss der Telekom könnte damit komplett ersetzt werden.

Zur Realisierung des Angebots greift Freenet auf die Breitband-Infrastruktur von Telefonica zurück. Die Unternehmen haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet.

„Wir würden dann als ein Infrastrukturanbieter mit Komplettanschluss am Markt agieren, ohne die hierfür notwendigen Investitionen allein tragen zu müssen“, illustriert der Freenet-Vorstandsvorsitzende Eckhard Spoerr den erfolgreichen Ausgang des Testlaufs.

„Wir bieten unseren Partnern eine hoch leistungsfähige Breitbandplattform, die bereits heute für die Integration von Sprach-, Daten und Videodiensten vorbereitet ist. Die Vereinbarung mit Freenet ist ein wichtiger Schritt, unsere Position als führender Internetplattform-Anbieter weiter auszubauen“, so Andreas Bodczek, Deutschland-Geschäftsführer von Telefonica.

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freenet testet Telefonanschluss mit ADSL 2+-Zugang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *