Toshiba: Neue Centrino-Notebooks für Business-Nutzer

Zwei Geräte kommen mit 100-GByte-Festplatte

Toshiba hat mit der Tecra A5-Serie und dem Satellite Pro M40X neue Centrino-Notebooks für Business-Anwender vorgestellt. Alle Geräte sind ab sofort verfügbar.

Die Tecra A5-Serie umfasst zwei Notebooks. Beide Geräte kommen mi einer 100-GByte-Festplatte, Double Layer-DVD-Brenner, einem 14-Zoll-Widescreen-Display mit einer Auslösung von 1280 mal 768 Pixeln, WLAN nach 802.11b/g sowie Kartenleser für fünf Standards. Die Notebooks basieren auf dem 915GM-Chipsatz, der auch für die Grafik sorgt. Toshiba gibt die Laufzeit des 34,3 mal 24,2 mal 3 Zentimeter großen Geräts mit „bis zu drei Stunden“ an, das Gewicht soll 2,3 Kilo betragen.

Das Modell mit 2-GHz-Pentium M und 1024 MByte RAM kostet 1799 Euro, die Variante mit 1,86-GHz-Pentium M und 512 MByte RAM 1649 Euro.

Der 1,76-GHz-Pentium M des Satellite Pro M40X sitzt auf einem 915GM-Chipsatz von Intel. Für die Grafik sorgt eine ATI Radeon X600 SE mit 64 MByte eigenem Grafikspeicher. Die Anzeige wird auf einem 15,4-Zoll-Widescreen-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln realisiert. Das Notebook kommt mit 512 MByte RAM, 60-GByte-Festplatte, Double Layer-DVD-Brenner, WLAN nach 802.11b/g und einem Kartenleser für sechs Standards. Das Gerät ist 36,5 mal 27,5 mal 3 Zentimeter groß und soll eine Akku-Laufzeit von „bis zu drei Stunden“ bieten. Das Gewicht gibt Toshiba mit 2,9 Kilo an. Für das Satellite Pro M40X verlangt das Unternehmen 1249 Euro.

Alle Geräte werden mit Windows XP Professional ausgeliefert. Da Satellite Pro ist aufgrund der leistungsfähigeren ATI-Grafik besser für Multimedia-Anwendungen geeignet, obwohl der eingesetzte Pentium M-Prozessor etwas langsamer ist.

Themenseiten: Centrino, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba: Neue Centrino-Notebooks für Business-Nutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *