Google enttäuscht Analysten

Gewinn stieg nicht so stark wie erwartet

Der US-Internet-Suchmaschinenbetreiber Google hat im zweiten Quartal einen Rekordumsatz erzielt, den Gewinn aber nicht so stark gesteigert wie von Analysten erwartet. In den abgelaufenen drei Monaten sei der Nettogewinn auf 342,8 Millionen Dollar oder 1,19 Dollar je Aktie gestiegen nach 79,1 Millionen Dollar oder 30 Cent je Aktie im Vorjahr, teilte der im kalifornischen Mountain View ansässige Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.

Als Grund für den höheren Gewinn nannte das Unternehmen das Wachstum des Werbegeschäfts in Verbindung mit Online-Recherchen. Der Umsatz stieg den Angaben nach auf 1,38 Mrd. Dollar von 700,2 Millionen Dollar im Vorjahr. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 1,23 Dollar je Aktie bei Umsätzen von 1,32 Mrd. Dollar gerechnet.

Google-Aktien legten nachbörslich auf 320 Dollar zu von 313,94 Dollar bei Schluss der Nasdaq.

Themenseiten: Business, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google enttäuscht Analysten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *