Freecom: DVB-T-Empfänger für USB

Gerät ist ab sofort für 89,90 Euro erhältlich

Freecom hat einen DVB-T-Tuner in der Größe eines USB-Sticks vorgestellt. Das 25 Gramm schwere Gerät ist ab sofort für 89,90 Euro erhältlich.

Die mitgelieferte Software bietet einen elektronischen Programmführer und ermöglicht das Aufzeichnen von Sendungen auf die Festplatte. Der Stick kann derzeit nur mit Windows 2000 und Windows XP betrieben werden, die Media Center Edition wird nicht unterstützt.

Der Freecom DVB-T-Stick wird mit externer Antenne und Bedienungsanleitung ausgeliefert, eine Fernbedienung ist optional erhältlich. Die Garantie beträgt zwei Jahre.

Themenseiten: Freecom, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Freecom: DVB-T-Empfänger für USB

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Dezember 2006 um 12:48 von mohi

    Software des Freecom DVB-T USB
    Der Stick an sich ist Prima, gute Empfangsqualität muss ich sagen, aber die Software, also Arcsoft Totalmedia ist so schlecht, das sich der Kauf des STicks eigentlich nicht lohnt!!!

    Man kann die Sender nicht einstellen, sind also Durcheinander in der Senderliste!

    Die Software macht einen sehr veralteten EIndruck.

    Ich finde es Schade, das so ein DVBT-Stick, so eine schlechte Software hat!

    • Am 4. Februar 2007 um 22:21 von Hanno

      AW: Software des Freecom DVB-T USB
      Da kann ich mich nur anschließen , der Stick ist prima, nur diese schlechte Software… bisweilen konnte ich auch keine alternativ Software finden.

  • Am 3. März 2007 um 20:28 von Panter

    Treiber für Windows Vista
    Ich habe mir den Stick gekauft nachdem mir der Technical Support von Freecom einen Vista compatiblen Treiber avisiert hatte.
    Der mir zugeschickte Treiber war leider nicht Vista compatibel. Das in Vista integrierte Media Center erkennt den Tuner nicht.

    • Am 22. Oktober 2009 um 7:39 von didi

      AW: Treiber für Windows Vista
      Stick unter XP gut.Software ist schlecht.Alternative Software
      bisher nicht gefunden.
      Jetzt kommt das Problem mit Windows 7 und ob es überhaupt Treiber geben wird.

      • Am 2. Dezember 2009 um 16:52 von André

        AW: AW: Treiber für Windows Vista
        Jo, so sieht es aus. Habe auch auf W7 umgestellt, und nun gehts nicht mehr. Es wird kein passender Treiber angeboten und der Vista Treiber funktioniert nicht bei mir. Den Windows XP Mode kann ich auch nicht starten. PRIMA…

        Hat jemand Ideen?

        • Am 25. Januar 2010 um 11:03 von Jürgen

          Treiber für Windows 7
          Hallo, ich habe mit dem XP-Treiber für den Freecom-USB-Stick auf Windows 7 eine Installation hinbekommen (Freecom XP-Treiber in Verzeichnis entpackt, Gerätemanager Treiber aktualisieren aus dem Verzeichnis) – Windows Media Center zeigt DVB-T Programm.
          Gruß

      • Am 2. Dezember 2009 um 16:53 von Andre

        AW: AW: Treiber für Windows Vista
        Ja, das Problem habe ich auch. Nach Aussage von Freecom wird kein Windows 7 Treiber kommen. Toll, denn der Vista Treiber wird bei mir nicht erkannt.

        • Am 3. Dezember 2009 um 13:51 von Thomas

          AW: AW: AW: Treiber für Windows Vista
          Nach 4,5 Jahren und 2 Win-OS Generationen weiter schon keinen Treiber Support mehr ?
          Euer gejammer ist wohl nicht ernst gemeint. Euch ist schon klar das solche Geräte heute für unter 10 Euro zu haben sind, wenn es sie nicht beim Kauf einer Packung Kugelschreiber gleich gratis mit dazu gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *