BEA bringt Tuxedo 9.0

Version bringt mehr Erweiterbarkeit, höhere Sicherheit und bessere Quality of Service

Mit Tuxedo 9.0 hat BEA Systems eine neue Version seines High Transaction Processing-Produkts auf den Markt gebracht. Tuxedo wurde dafür entwickelt, extreme Applikationen, die mehr als 5000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) für mehr als 10.000 Anwender gleichzeitig durchführen, zu unterstützen. Es betreibt C, COBOL, C++ und CORBA C++ Software-Anwendungen über verteilte heterogene Rechenumgebungen.

Die Version 9.0 enthält diverse neue Funktionalitäten:

  • Engere Integration mit BEA Weblogic Server über den Weblogic Tuxedo
    Connector
  • Integration mit BEA Aqualogic Service Bus (auch unter dem Codenamen
    Quicksilver bekannt)
  • Bessere Unterstützung der Extensible Markup Language (XML)
  • Framework für die Unterstützung des Simple Object
    Access Protocols (SOAP) und Web Service Blocks
  • Tuxedo Service Metadaten Repository: bietet den Entwicklern und
    Administratoren von Tuxedo-Anwendungen die Möglichkeit, Informationen zu Serviceparametern auf einigen oder allen Tuxedo Applikations-Services zu speichern und abzurufen
  • Security Plugins: unterstützen Kerberos für Single-Single Sign-on
    (SSO) und CERT-C Public Key Infrastruktur (PKI) mit Unterstützung digitaler Signaturen
  • Leistungsverbesserungen, darunter eine Multithreaded Domain Gateway

Tuxedo 9.0 ist ab sofort erhältlich.

Themenseiten: BEA, Business, SOA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA bringt Tuxedo 9.0

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *