France Telecom schielt auf spanischen Mobilfunker Amena

Rückkehr auf Expansionskurs im Visier

Der französische Telekomriese France Telecom hat eine Übernahme des spanischen Mobilfunkproviders Amena ins Auge gefasst. Wie die „Financial Times“ (FT) heute berichtet, erwägen die Franzosen derzeit ein entsprechendes Angebot. Inklusive Schulden hat Amena einen Wert von rund neun Milliarden Euro. Noch sei aber unklar, ob France Telecom eine Offerte lanciere.

Die mögliche Rückkehr des französischen Konzerns auf den Expansionskurs kommt inmitten eines allgemein wieder aufgeflammten Interesses am Telekomsektor. Die ehemaligen Monopolisten wie France Telecom, die sich nach exzessiven Zukäufen in den vergangenen Jahren vorrangig auf die Besserung ihrer Bilanzen konzentriert haben, schielen offenbar wieder in Richtung potenzieller Übernahmeziele. Allerdings saß France Telecom zum Jahresende 2004 noch immer auf einem Schuldenberg von 50 Milliarden Euro.

Amena gehört dem spanischen Telekomriesen Auna, dessen separate Festnetz- und Internetsparte noch einmal 2,6 Milliarden Euro wert ist. Für Auna liegen laut Medienberichten bereits zwei Angebote im Wert von jeweils sieben bis zwölf Milliarden Euro vor. Eines der Angebote stammt von einer Gruppe von drei Investmentfirmen, bestehend aus Apax Partners & Co., Blackstone sowie CVC Capital Partners. Die zweite Offerte hat das Investmentunternehmen Kohlberg, Kravis, Roberts & Co. eingebracht. France Telecom hatte sich eigentlich bereits aus dem Bieterrennen verabschiedet, weil die Auna-Eigner eine Komplettübernahme des Telekomkonzerns favorisieren.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu France Telecom schielt auf spanischen Mobilfunker Amena

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *