VoIP mit und ohne PC: Wichtige Tipps für Einsteiger

Egal ob mit oder ohne PC, das Telefonieren übers Internet hält technische und wirtschaftliche Fallstricke bereit. ZDNet zeigt potentielle Probleme, Lösungsansätze und worauf sonst noch beim Einstieg zu achten ist.

Voice over IP (VoIP) ist schon seit einiger Zeit nicht mehr zwangsweise an den Computer gebunden, mit externen Lösungen kann man IP-Telefonie in gewohnter Weise nutzen. Die Wahl, ob mit oder ohne Rechner telefoniert wird, hat aber weit reichende Konsequenzen für die Resultate beim Einsatz der Technologie. Gerade Einsteiger sollten sich daher mit den Stärken und Schwächen der jeweiligen Variante beschäftigen, um später keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

Doch ganz gleich auf welche Lösung die Wahl am Ende fällt, am Anfang der Internet-Telefonie steht immer ein breitbandiger Internet-Zugang, hierzulande meistens gleichbedeutend mit DSL. Der Grund für diese Notwendigkeit liegt in den Bandbreitenanforderungen von VoIP, die für eine ordentliche Qualität bei circa 80 KBit/s in beiden Richtungen – Upstream und Downstream – liegen.

Bei einem einstündigen Telefonat, das ja auch immer aus Sprechpausen besteht, wird üblicherweise mit einem Datenvolumen von 80 MByte kalkuliert. Hängt man jeden Tag eine halbe Stunde an der Strippe, sind es monatlich schon 1,2 GByte. Um hier nicht in die Kostenfalle zu tappen, ist die Nutzung einer Flatrate sinnvoll. Nachdem die Preise inzwischen teils deutlich unter die Zehn-Euro-Grenze gerutscht sind, ist dies auch für andere Internet-Anwendungen die richtige Entscheidung.

Sind die Grundlagen gelegt, lohnt sich ein Blick auf die verschiedenen Arten von Anbietern, die derzeit um die Gunst der Kunden buhlen. Schließlich will man sich für die Zukunft keine Option versperren.

Themenseiten: VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VoIP mit und ohne PC: Wichtige Tipps für Einsteiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *