Workstation von Fujitsu Siemens: umweltschonend und leise

Neues Chasis-Design reduziert Geräusche

Fujitsu Siemens bringt mit seiner neuen Celsius-Workstation M440 ein Mid-Range-Modell auf den Markt, das einen Speicherausbau von bis zu 8 Gigabyte erlaubt. Das System ist ab August zu einem Preis von 1379 Euro im Fachhandel erhältlich.

Das auf Intel-Chipsatz 955x basierende Modell erreicht durch ein neues Chassis-Design eine deutliche Reduzierung des Geräuschpegels um 5 Dezibel auf jetzt 25 Dezibel, was einer rund 50 Prozent geringeren Geräuschentwicklung im Vergleich zum Vorgängermodell entspricht.

Laut Fujitsu Siemens steht eine Reduzierung des Geräuschpegels bei den Kunden-Anforderungen an Workstations ganz oben. Besonders in Nordeuropa fließen auch Umweltaspekte bei der Kaufentscheidung ein. Daher fertigt FSC die Mainboards für die neue Workstation besonders umweltschonend (Green Edition). Der Bleianteil in den Platinen wurde von zwölf auf circa ein Gramm reduziert. Auf Halogen in den Leiterplatten wird komplett verzichtet, ebenso auf umweltschädliche Flammschutzmittel im Gehäuse.

Leise Workstation
Leise Workstation von Fujitsu Siemens

Themenseiten: Fujitsu Siemens Computers, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Workstation von Fujitsu Siemens: umweltschonend und leise

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juli 2005 um 13:24 von Gustav Grewe

    Wirklich made in Germany: Green Edition
    Bereits vor 10 Jahren produzierte Siemens in Augsburg PCs mit eigenen (!) Mainboards, die sich als Green Edition nicht nur durch Schadstoffarmut, sondern auch durch Stabilität und Kompatibilität auszeichneten.

    Um so erfreulicher ist der weitere Schwenk , der ein lärmfreies Arbeiten im Büro ermöglicht. Eine gute Option zur Ablösung des in Fernost zusammengenagelten Computersammelsuriums anderer sogenannter "Markenhersteller".

    • Am 14. Juli 2005 um 16:02 von XXX

      AW: Wirklich made in Germany: Green Edition
      ACK, ich kaufe seit Jahren auch für zuhause diese Kisten mit Thermal-Management. Was ich mir noch wünschen würde, wäre eine Festplattendämmung ab Werk.

      Denn wenn im Silent-Mode kein Lüfter mehr dreht, dann nervt das Laufgeräusch der Platte um so mehr. Also verpacke ich erstmal die Festplatten in einem Dämmgehäuse. Dann ist endlich absolute Ruhe im Kasten.

      Wäre nett, wenn das künftig serienmäßig so gemacht würde. Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht, warum man mit viel Aufwand die Lüfter als Geräuschquellen eliminiert, die Festplatte aber unbehelligt pfeifen läßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *