Online-Shopper geben mehr Geld aus

Fünf Prozent der Elektrogeräte werden über das Netz verkauft

US-amerikanische Kunden, die zumindest hin und wieder ein Elektrogerät über das Internet kaufen, geben jährlich im Schnitt 67 Prozent mehr aus als Kunden, die nie online einkaufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Consumer Electronics Association (CEA). Durchschnittlich werden derzeit fünf Prozent der gesamten Käufe von Elektrogeräten online getätigt. Bei bestimmten Produktgruppen – wie zum Beispiel Computer oder Digitalkameras – sind es sogar zehn Prozent.

Die fünf größten US-amerikanischen Computer- beziehungsweise Elektronikproduzenten allein erwirtschafteten im vergangenen Jahr insgesamt über zehn Milliarden Dollar. Die Umsätze des Computerproduzenten Dell stammen zu 22,9 Prozent aus dem Online-Handel. „Die Konsumenten streben natürlich zu einem günstigen Händler“, so Joe Bates, Direktor der CEA. „Sie haben das Gefühl, dass sie eine faire, wohl überlegte Entscheidung getroffen haben.“

Für die Untersuchung wurden von der Consumer Electronics Association über 1000 US-amerikanische Erwachsene befragt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Shopper geben mehr Geld aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *