Antec mit Grafikkarten-Zusatzkühlung

Luft wird von außerhalb des Gehäuses angesaugt

Antec hat mit Vcool eine Kühllösung vorgestellt, die den auf einer Grafikkarte angebrachten Lüfter ergänzen soll. Vcool ist ab sofort für 19 Euro erhältlich.

Die Kühllösung benötigt zwei Slots und richtet den von außen angezogenen Luftstrom direkt auf die Grafikkarte. Diese werde abhängig von der Einstellung um fünf bis 15 Grad heruntergekühlt. Die Antec-Lösung schafft jedoch keine Warmluft aus dem Rechner.

Vcool bietet drei Drehgeschwindigkeiten: Die höchste Stufe ist für Gamer vorgesehen, die mittlere Drehzahl für den gewöhnlichen Gebrauch und die niedrigste Rotationsrate für den „ruhigen Systembetrieb“. Drei LEDs beleuchten den Rechner innen blau.

Antec Vcool zieht den Luftstrom von außen an und richtet ihn direkt auf die Grafikkarte. Der Preis: 19 Euro und zwei nicht anderweitig belegbare Slots (Bild: Antec)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Antec mit Grafikkarten-Zusatzkühlung

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juli 2005 um 0:54 von Pascal

    Entwicklungsabteilung nicht ganz richtig im Kopf???
    Welcher User kann es sich leisten, daß gleich 2 Slots neben der GraKa draufgehen, nur um 5-15 Grad zu bekommen. Wobei man auf die Herstellerangangaben ja eh nicht setzen sollte. Bin mal auf die Tests gespannt.

    Das dürfte nur für die Mäöchtegern-Overclocker interessant sein, die sich nich trauen, einen Silencer oder gar eine WaKü drauf zu montieren…

  • Am 12. Juli 2005 um 11:21 von Sven

    Was soll der quatsch?
    Das ist jawohl der sinnloseste Vga-Kühler aller zeiten! kostet zuviel Geld, zuviel Platz und bringt zu wenig. Da kann sich echt jeder halbwegst intelligente Bastler mit einem anständeigen Gehäuselüfter, ein paar Schrauben und etwas draht was besseres bauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *