Exploit für alte Firefox-Lücke kursiert im Web

User der Version 1.0.1 sollten schnell ein Update installieren

Wer eine ältere Version von Firefox auf seinem Rechner laufen hat, sollte auf der Hut sein: Ein jetzt aufgetauchter Exploit, der offen im Netz kursiert, bedroht alle Nutzer von Firefox 1.0.1 und früheren Ausgaben. Darauf hat das französische „Security Incident Response Team“ hingewiesen.

Der Bug betrifft das sogenannte Image-Parsing-Problem der älteren Firefox-Versionen. Mittels speziell konfigurierter GIF-Dateien können Angreifer eine Kontrolle über den PC gewinnen, so die Sicherheits-Experten.

Es sind nur Firefox 1.0.1 und frühere Versionen betroffen. Derzeit aktuell ist die Version 1.0.4, die ZDNet zum kostenlosen Download anbietet. Das Image-Parsing-Problem ist allerdings schon in der Version 1.0.2 des beliebten Browsers gelöst worden.

Während das französische Sicherheitsteam die Bedrohung als „kritisch“ ansieht, ist man bei IDefense gelassener. Der Exploit bedrohe ohnehin nur ältere Versionen, weshalb er zwar ein Gefahr darstelle, allerdings eben keine große Gefahr, so der Sicherheits-Experte Michael Sutton.

Themenseiten: Browser

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Exploit für alte Firefox-Lücke kursiert im Web

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *