Twinhan bringt TV-Karte mit Analog- und Digitaltuner

Kein Hardwareencoder an Bord

Twinhan hat mit der „DTV Ter (D+A)“ eine TV-Karte vorgestellt, die über einen anlogen und digitalen Tuner verfügt. Diese Konstellation ist insbesondere in Regionen interessant, in denen eine Umstellung auf DVB-T geplant ist oder kurz bevor steht. Der Preis liegt bei 89 Euro.

Die PCI-Karte ermöglicht die heute gängigen Funktionen wie zeitversetztes Fernsehen oder das Aufzeichnen von Sendungen. Analoge TV-Sendungen können über einen Stereo-Tuner empfangen werden.

Während der DVB-T-Tuner ohnehin ein MPEG 2-Signal empfängt und die Ablage auf der Festplatte daher keine größeren Probleme bereitet, erfordert die analoge Empfangseinheit etwas mehr Beachtung. So werden beim zeitversetzten Fernsehen oder beim Aufzeichnen erst MPEG 2-Dateien erzeugt. Dabei greift die Karte aber nicht auf einen Hardware-Encoder zurück, alles wird über eine Software-Lösung umgerechnet – unter erheblicher Beanspruchung der CPU. Die übrigen Anwendungen könnten daher erheblich eingeschränkt sein.

Die Karte ist mit einem S-Video-Eingang und einer Composite-Buchse ausgestattet, worüber sich mit dem Software-Encoder alte Videos digitalisieren lassen. Auf der Website von Twinhan kann ein BDA-Treiber heruntergeladen werden, der den Betrieb der digialen Komponente unter Windows XP Media Center Edition ermöglicht.

ZDNet hat einen DVB-T-Praxistest durchgeführt.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twinhan bringt TV-Karte mit Analog- und Digitaltuner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *