Schnelleres Internet kommt nach London

Be baut ADSL 2+-Infrastruktur auf

Die Einwohner der britischen Hauptstadt London sollen in rund drei Monaten mit der dreifachen Geschwindigkeit im Internet surfen können als bisher. Das neu gegründete Unternehmen Be baut dort eine ADSL 2+-Infrastruktur auf, die Downloads von bis zu 24 MBit/s ermöglichen soll.

Derzeit hält Be seine Preise noch unter Verschluss. Das Unternehmen ist einer der ersten ISPs in Großbritannien, der Technologie vom französischen Netzwerkausrüster Alcatel bezieht.

Be-Mitbegründer Boris Ivanovic hat bereits einige Erfahrung im Breitband-Markt gesammelt. So kaufte er 2001 den schwedischen ISP Bostream. Auf den britischen Markt bezogen sagte er, dass die Deregulierung hier neue Chancen eröffne und es keinen Grund gebe, die Geschwindigkeit nur in Schritten von 1 oder 2 MBit/s zu steigern.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnelleres Internet kommt nach London

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *