Kartendienste: Google und Yahoo stellen APIs bereit

Einbindung von Funktionen in andere Websites soll vereinfacht werden

Google und Yahoo haben von ihren digitalen Kartendiensten APIs zur Verfügung gestellt, damit deren Funktionen künftig auch in andere Anwendungen eingebunden werden können.

Mit der Google Maps-API können Entwickler mittels Java Script Karten in ihre Websites einbinden. Auf dieser Karte wird dann das Google-Logo, ein Link zur Website des Unternehmens und künftig möglicherweise auch Werbung zu sehen sein.

Die Yahoo Maps-API bietet den Zugriff auf die Smartview Technologie des Unternehmens. Damit können Entiwckler speziell angepasste Karten erstellen und eigenen Content darüber legen. Dies könnten beispielsweise Wettervorhersagen, Urlaubsbilder oder eine Anzeige von geöffneten Geschäften sein.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Kartendienste: Google und Yahoo stellen APIs bereit

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. März 2006 um 23:21 von Sina Dideban / maennlich

    Job – Suche
    Wird es auch z.B.(Internet)-Jobs fuer Menschen im Iran geben?
    Ich wohne leider in diesem Land und hoffe,ueber das Internet eine Beschaeftigung von hier aus zu finden.
    Wuerde mich ueber eine Antwort Ihrerseits sehr freuen.
    Danke Ihnen im voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *