Bouygues Telecom mit sattem Gewinnplus

Mobiler Bezahldienst pusht Umsätze

Frankreichs drittgrößter Mobilfunkprovider Bouygues Telecom hat im abgelaufenen Auftaktquartal 2005 sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zugelegt. Bouygues Telecom gehört zum französischen Telekom-, Medien- und Baukonglomerat Bouygues. Die Umsätze der Telekomtochter kletterten, gepusht vor allem durch den Anfang des Jahres gelaunchten mobilen Bezahldienst, um 30 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro. Beim Nettogewinn verzeichnete Bouygues Telecom ein Plus von 52 Prozent auf 102 Millionen Euro, teilte das Unternehmen heute mit.

Getrieben vom Telekom- und Baugeschäft hat auch der Bouygues-Konzern in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres satte Zuwächse verzeichnet. Der operative Gewinn kletterte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 255 Millionen Euro. Der Nettogewinn stieg um 41 Prozent auf 96 Millionen Euro. Die Umsätze wuchsen leicht um drei Prozent auf 4,85 Milliarden Euro.

Wie Bouygues ebenfalls heute, Mittwoch, mitteilte, will die französische Großbank BNP Paribas ihren 6,5-prozentigen Anteil an Bouygues Telecom für bis zu 495 Millionen Euro verkaufen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern für seine Telekomsparte mit einem Umsatzbeitrag von 4,5 Milliarden Euro.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bouygues Telecom mit sattem Gewinnplus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *