Erster Dual Core-Barebone von Shuttle

Basis des Geräts ist der Intel-Chipsatz 945G

Shuttle hat seinen ersten Barebone der Baureihe XPC mit Unterstützung für Dual Core-Prozessoren von Intel vorgestellt: den XPC SD31P. Die Einheit, bestehend aus Gehäuse, Lüfter und Mainboard, setzt den Intel-Chipsatz 945G ein. Dieser umfasst auch ein Grafik-Subsystem vom Typ GMA 950. Es können Pentium-D- und Pentium-4-Prozessoren mit EMT64T-Technologie eingesetzt werden.

Als Soundlösung hat das Shuttle-Mainboard einen Chip von Creative Labs onboard. Für die Anbindung von Festplatten wird SATA unterstützt, wobei dank SATA Hot-Plug auch externe SATA-Festplatten direkt angeschlossen werden, ohne dabei den Umweg über einen weniger performanten Bus zu nehmen. Die Festplatten können mit RAID (Stufen 0 und 1) verbunden werden.

Der Barebone verfügt über ein verbessertes Heatpipe-Kühlungssystem mit einem größeren Lüfter, der nun 9,2 Zentimeter misst. Neu sind weiter Gummidämpfer im Laufwerkskäfig, die Vibrationen durch andere Komponenten und damit Störungen der Platten verhindern sollen.

Der XPC-Barebone SD31P soll spätestens Ende Juli für 425 Euro im Handel erhältlich sein.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Erster Dual Core-Barebone von Shuttle

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Juni 2005 um 18:57 von Hotstepper

    Die Artikel Überschrift ist falsch
    Der erste DualCore Barebone für Intel Pentium D….

    Alle Sockel 939 Barebones sind DualCore Fähig!

    Anm. d. Redaktion: Genau genommen haben Sie recht, Shuttle hat das Produkt aber selbst so angekündigt. Richtig wäre vielleicht „Erster ab Werk auf Dual Core ausgelegter Barebone von Shuttle“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *